Interview mit Valeriya Pötschke – Hygiene Expertin 

Heute haben wir uns mit Valeriya Poetschke unterhalten. Sie besetzt die Stabstelle Sicherheit im Familienunternehmen und ist seit September 2019 Teil des Kunze-Teams.
Damit hatte sie wenige Monate Zeit, um sich einen Überblick über die Organisation und Umsetzung der Themen Arbeitsschutz und Hygiene zu verschaffen und ihr Wissen einfließen zu lassen, bevor sie den Herausforderungen der Corona-Zeit begegnen musste.

„Vieles war bereits gut dokumentiert und Standards etabliert“ sagte Valeriya, so dass sie sich auf die Auseinandersetzung mit dem Krankheitsbild Covid-19 und den nahezu täglich eintreffenden Informationen und Maßnahmen befassen konnte. „Die Unternehmensgröße war dabei natürlich eine Herausforderung“ reflektiert sie und ergänzt, dass ihre Erfahrungen in einem Klinikverbund für diese Situation von Vorteil waren. Das Vorbereiten auf Pandemie-Situationen gehörte in ihrem früheren Arbeitsumfeld bereits zu ihren Aufgaben, von denen sie nun profitiert.

Wir wollten von ihr wissen, was Sie für sich aus der Corona-Zeit mitgenommen hat. „Mit Blick auf meinen Verantwortungsbereich finde ich es sehr hilfreich, dass Mitarbeiter und das allgemeine Umfeld für die Themen Hygiene und Arbeitsschutz stärker sensibilisiert worden sind.“ Es sei nicht immer einfach, den Menschen die Bedeutung von Hygienemaßnahmen wirklich nahe zu bringen. Umso mehr freut sie sich jetzt, dass selbst Kinder nach der Schule zuerst einmal ihre Hände waschen, Basishygiene zum Teil des Alltags geworden ist. „Das hilft uns, auch die Verbreitung von anderen Krankheiten einzudämmen.“

Nicht nur den geschärften Blick auf ihr „Lieblingsthema“ bewertet sie positiv. „Neben den Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung, sind wir in den vergangenen Wochen im Team der Leitungskräfte wie auch mit den Mitarbeitern vor Ort eng zusammengewachsen.“ Viele Kollegen hat sie so überhaupt persönlich kennengelernt, eine vertrauensvolle Arbeitsbasis ist entstanden. „Das ist für mich eine tolle Grundlage, um unsere im letzten Jahr begonnen Ziele weiter umzusetzen“, erzählt sie. Neben den geschaffenen gesetzlichen Grundlagen, stieg schlichtweg die Akzeptanz der erforderlichen Maßnahmen. „Ziel ist es, für jeden Standort feste, gut ausgebildete Ansprechpartner zu haben, die die Umsetzung vor Ort unterstützen und bei Fragen zur Verfügung stehen.“ Durch die Weiterentwicklungen der digitalen Kommunikationswege können auf kurzem Wege kleine Kurz-Schulungen angeboten werden, da die technischen Voraussetzungen in den letzten Wochen geschaffen wurden. Das erleichtere Vieles und erhöht die Flexibilität auch mit Blick auf weiter entfernte Standorte.

Für Klienten und Angehörige waren und sind diese Zeiten nicht immer einfach. Oftmals mussten Bedürfnisse nach Nähe und Vertrautheit zu Gunsten der Risikominimierung für unsere anvertrauten Klienten zurückgesteckt werden.  „Ich bedanke mich von Herzen für dieses Verständnis und sage Mitarbeitern für ihre Mitwirkung als auch den Pflegeklienten und Angehörigen Danke.“ Im Rahmen der neuen gesetzlichen Vorgaben und individuellen Regelungen für Besuche und Aktivitäten möchten wir unseren Klienten wieder ein weitgehend „normales“ Leben bei uns ermöglichen. „Werden wenige Maßnahmen umgesetzt und eingehalten, steht einem risikoarmen Miteinander in einem gesunden Maß nichts im Wege.“ Daran arbeiten wir gemeinsam mit den Leitungskräften und bemühen uns um eine größtmögliche Normalität. Natürlich behält sie die Entwicklungen auch in den benachbarten Landkreisen im Blick. „Wenn es erforderlich ist, werden wir gemeinsam mit den Pflegedienstleitern Anpassungen der Regelungen besprechen und auch dort mit Außenmaß entscheiden, was erforderlich und sinnvoll ist.“

Valeriya haben die letzten Wochen und Monate wieder einmal vor Augen geführt, dass das Leben einem ständigen Wandel unterliegt: „Jede Veränderung bringt positive wie auch negative Dinge mit sich. Diese Dinge müssen wir annehmen, aus ihnen lernen. Das gehört für mich zum Leben dazu. Denn wir lernen und entwickeln uns ein Leben lang.“

Wir danken Valeriya für das angenehme Gespräch.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Willkommen

Herzlich willkommen!

Hier gewähren wir Einblicke in die Arbeit der Kunze-Teams. Von schönen Momenten bis zur Bewältigung anspruchsvoller Aufgaben – erhalten Sie einen Eindruck davon, wie wir im Familienunternehmen Kunze leben und arbeiten.