Neustart der Tagespflegen

Seit einigen Tagen empfangen unsere Mitarbeiterinnen der Tagespflegen wieder ihre sehnlichst vermissten Gäste.  Natürlich passiert auch das unter Beachtung der verschärften Hygienemaßnahmen. Darüber müssen alle Gäste regelmäßig belehrt werden, auch wenn das Einhalten des Mindestabstandes und Tragen des Mund- und Nasenschutz mittlerweile fast allen in Fleisch und Blut übergegangen ist. Gemäß der aktuell in Sachsen gültigen Allgemeinverfügung dürfen derzeit lediglich je 10 Gäste täglich unsere Tagespflegen besuchen. Die notwendige Händehygiene oder auch das tägliche Reinigen der Räume gehören sowieso zum Standardprogramm unserer Einrichtungen und sind daher nicht schwierig. Anspruchsvoll ist die Umsetzung der Maßnahmen zum Teil bei demenziell erkrankten Gästen und erfordert die Erfahrung und Feingefühl unserer Mitarbeiter vor Ort.

Da über die Zeit der „Zwangspause“ einige Pflanzen in den Hochbeeten „leiden“ mussten, steht nun zuerst einmal in der Tagespflege Weißwasser eine Pflanz-Aktion an, in die sich die ersten Gäste gleich einbringen konnten. Die Idee: Pfefferminze, Melisse und Thymian, Lavendel und Kürbispflanzen sollen zukünftig den Garten zieren. Nach der Vorbereitung durch Kunze-Team-Neuzugang Jeannine im Team Tagespflege Weißwasser, ging es sofort los. Alle Mitwirkenden hatten viel Freude und blühten bei der entspannten Gartenarbeit auf. Dabei geht es nicht nur um die reine Beschäftigung, sondern auch um die weiteren positiven Nebeneffekte: die Förderung der Geschmacks- und Geruchssinne sowie der motorischen Fähigkeiten unserer PflegeklientInnen. Ein Austausch rund um das Thema Gartenarbeit und die Verwendung von Kräutern ist für Klienten wie auch Mitarbeiter gleichermaßen eine Bereicherung. Zum Beispiel eignen sich Pfefferminze, Melisse und Thymian super zum Aufgießen von Tee, was an diesem Tag direkt einmal ausprobiert wurde.  Unter Zugabe von Zitrusfrüchten erhält dieser einen zusätzlichen Vitamin-C-Kick, zudem wird die Wirkung der Kräuter verstärkt. „Im Prinzip ist so ziemlich gegen alles ein Kraut gewachsen“, erzählt Jeannine und weiß viel Wissenswertes über die Neupflanzungen zu berichten. Unsere Gäste haben die gemeinsamen Stunden sichtlich genossen und freuen sich schon auf weitere abwechslungsreiche Tage mit unseren Teams der Tagespflegen.

Um die Risiken für unsere Klienten der Betreuten Wohnen zu minimieren, die sonst auch zum Teil unsere Tagespflegen besucht haben, werden vorerst nur externe Gäste empfangen. Ein Ausgleich dazu wird von den Mitarbeitern der Betreuten Wohnen geschaffen, die sich um noch mehr Abwechslung im Alltag bemühen. Unsere verantwortlichen Pflegefachkräfte der Tagespflegen Dana und Anja laden gern auch neue Gesichter zu einem Schnuppertag ein. Kontakt kann über den Pflegedienst Weißwasser sowie Niesky aufgenommen werden.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Willkommen

Herzlich willkommen!

Hier gewähren wir Einblicke in die Arbeit der Kunze-Teams. Von schönen Momenten bis zur Bewältigung anspruchsvoller Aufgaben – erhalten Sie einen Eindruck davon, wie wir im Familienunternehmen Kunze leben und arbeiten.